Kurse

Backkurse im geschichtsträchtigen Waschhaus von Märchligen


«Wir wollen nichts machen, das kompliziert ist», sagt Ueli Stalder. Der pensionierte und passionierte Bäckermeister aus Muri b. Bern gibt Back-Kurse in Märchligen, Allmendingen b. Bern.

«Wir wollen backen mit Herz, einfach und für alle», erklärt Ueli Stalder.

An den Kursen zeigen wir Ihnen, wie Sie ein gutes Dinkelbrot machen können. Zudem  wollen wir Ihnen etwas zeigen, das Sie schon lange selbst gerne machen möchten. Welche Wünsche haben Sie, woran möchten Sie sich endlich einmal wagen. UrDinkel-Brote? Linzertorte? Bisquitböden? Ur-Dinkel-Güezi? Kuchenteige? Melden Sie Ihre Wünsche bei uns an, wir unterstützen Sie an den Back-Kursen in Ihren individuellen Wünschen.

 

Der erste Back-Kurs mit Ueli Stalder startet im September 2021. Ihre Fragen zu den Kursen richten Sie bitte an Ueli Stalder unter der Tel.-Nr. 079 415 52 25 oder per Email.

 

 

 Ueli Stalder im Frühling 2020 vor dem UrDinkel-Feld von Märchligen. Auch in diesem Jahr wächst die alte Getreide-Sorte auf einer Fläche von 225 Aren auf dem Hof Märchligen. Wir hoffen auf ein gutes und wüchsiges Jahr.

 

 


Reitstunden

Am Donnerstag- und Samstagnachmittag erteilt Nadine Ruch, Epsach, (im Bild mit ihrer FM-Stute Nayeli) auf unserem Hof Reitlektionen auf unseren Pferden für Kinder und Erwachsene. Derzeit sind noch einzelne Plätze frei.

 

Anfragen richten Sie bitte an maerchligen@gmail.com oder melden sich bei Simone Barth unter Tel. 077 452 74 55.

 

 

 

«Die wahre Bedeutung von Teamwork kennt der, dessen Partner ein 600 kg schwerer Freigeist ist.»


Erlebnispädagogik in Vordermärchligen

Erlebnispädagogik lehrt mit Herz, Hand und Verstand.

Das heisst, das Lernen wird ein ganzheitlicher Prozess, an dem Verstand, Körper und Gemüt beteiligt sind.

 

In der heutigen Zeit schiessen touristische Erlebnisangebote geradezu aus dem Boden. Freizeitparks locken mit extremen Angeboten. Events und einzigartige, teils verrückte Erfahrungen werden als Erlebnisse angepriesen. Der Mensch wird dabei berieselt und überlässt seine Wahrnehmung dem, was da um ihn herum passiert. Aber was macht es mit ihm? Was erlernt er durch das Erlebte, das er als Erlebnis wahrnimmt für sein Leben, für seinen Alltag? Wenig.

 

Beziehungsorientierte Erlebnispädagogik mit Mensch und Tier basiert nicht auf dieser Form von Action. Sie basiert auf handlungsorientiertem Erleben in der Gruppe. Erlebnisse sind immer subjektiv und individuell. Das heisst, wie ich etwas erlebe und was es mit mir macht, entspricht selten dem, was es mit meinem Gegenüber macht. Dennoch kann ich aus den Erfahrungen, die andere in der gleichen Situation machen, profitieren und etwas lernen. Dann nämlich, wenn ich Teil seines Erlebens werde. Und dazu dient die Arbeit in Gruppen.

 

Der Trend zur Entfremdung zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen nimmt zu. Die reale Begegnung wird im digitalen Zeitalter stets seltener. Die Erlebnispädagogik auf dem Bauernhof soll dem entgegenwirken. Wir wollen wieder Zugang schaffen zur Lebensgrundlage.

 

Beispiele:

  • für Schulklassen
  • für Firmen und einzelne Abteilungen
  • für KUW-Klassen
  • für Sportvereine
  • für alle Teams und Gruppen, die miteinander unterwegs sind und sich entwickeln und besser verstehen wollen

 

Wir bieten massgeschneiderte Seminare für Gruppen in Erlebnispädagogik mit Tieren und Pflanzen auf dem Bauernhof. Kontaktieren Sie uns mit Ihrem Anliegen. Wir beraten Sie gerne.

Erlebnispädagogik mit einer KUW-Klasse von Muri-Gümligen

Weitere oder ähnliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf Anfrage unter 077 452 74 55 0der per Email.